Logo Kanton Bern / Canton de BerneLehrpersonen und Schulleitungen Volksschule
  • de
  • fr

Standortbestimmung 8. Schuljahr

Berufswahlvorbereitung

Damit für die Schülerinnen und Schüler der Übergang von der Volksschule (Sekundarstufe I) in eine berufliche oder schulische Ausbildung (Sekundarstufe II) möglichst nahtlos gelingt, muss das letzte Volksschuljahr im Dienste dieses Übergangs genutzt werden können.

Die Ausrichtung der Jugendlichen auf ihr künftiges Berufs- und Ausbildungsfeld soll berücksichtigt und in der Gestaltung und Organisation des Unterrichts der Oberstufe mit einbezogen werden. Deshalb findet die Standortbestimmung im zweiten Semester des 8. Schuljahres statt (bisher 9. Schuljahr). In der Regel finden die Elterngespräche jeweils zwischen April und Juni statt.

Die Standortbestimmung dient als Basis für die individuellen Schwerpunkte der Schülerinnen und Schüler im letzten Schuljahr. Die Standortbestimmung 8. Schuljahr ist Teil des Rahmenkonzepts Berufswahlvorbereitung Sekundarstufe I und hat sich bisher in der Praxis allgemein gut bewährt.

Die Dokumente für die Jugendlichen, Eltern und Lehrpersonen stehen zur Nutzung als Download zur Verfügung.

Zur Vorbereitung des Standortgesprächs 8. Schuljahr dienen ebenfalls das Berufswahldossier, weitere Unterlagen aus dem Unterricht, Schulnoten und die Ergebnisse des Stellwerk 8. Die Kosten für diesen Stellwerktest in den Fächern Mathematik und Deutsch werden bis auf Weiteres von der Bildungs- und Kulturdirektion übernommen. Die Stellwerktests für den Kanton Bern sind jeweils von Februar bis Ende Juni für die Schulen freigeschaltet. Den Zeitpunkt der Durchführung bestimmen die Schulen selber.

Unterlagen Standortbestimmung 8. Schuljahr

Standortbestimmung 8. Schuljahr

Unterlagen zum Standortgespräch 8. Schuljahr
Lehrer- (L), Schüler- (S) und Elternversion (E)

Anmeldung Case Management Berufsbildung

Seite teilen