Logo Kanton Bern / Canton de BerneLehrpersonen und Schulleitungen Volksschule
  • de
  • fr

Tag der Zweisprachigkeit

9. September: Tag der Zweisprachigkeit

Angelehnt an den europäischen Tag der Sprachen des Europarats lancierte die Erziehungsdirektion des Kantons Bern gemeinsam mit dem Forum für die Zweisprachigkeit Biel den Tag der Zweisprachigkeit.

Der Tag der Zweisprachigkeit hat die Annäherung der beiden Sprachgebiete des Kantons Bern zum Ziel. Die Berner Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer sollen für die Kultur und die Unterrichtssprache des jeweils anderen Kantonteils sensibilisiert werden.

Es gilt mit unterschiedlichen Unterrichtsmaterialien und Ideen die Neugier für die Zweisprachigkeit in unserem Kanton zu wecken und aufrechtzuerhalten. In kurzen Unterrichtsequenzen oder Einzellektionen oder auch in Klassen- und Schulprojekten lernen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag Persönlichkeiten (Sportlerinnen und Sportler, Politikerinnen und Politiker, Künstlerinnen und Künstler usw.), historisch geprägte Traditionen, geografische Gegebenheiten oder kulturelle Besonderheiten hauptsächlich des anderen Kantonssprachgebietes kennen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht ergibt sich an Ihrer Schule auch die Möglichkeit, am geplanten Tag der Zweisprachigkeit Immersionsunterricht in einem Unterrichtsfach anzubieten oder einen persönlichen oder virtuellen Austausch mit einer Klasse aus einer französischsprachigen respektive deutschsprachigen Region im Kanton Bern zu organisieren.

Die Bildungs- und Kulturdirektion hat gemeinsam mit dem Forum für die Zweisprachigkeit Biel Materialien zusammengestellt, die den Schulen als kleine Ideenbörse dienen. Sie finden dort Informationen und Unterlagen in deutscher und französischer Sprache.

Der nächste Berner Tag der Zweisprachigkeit findet am 9. September statt.
(Es steht Ihnen frei diesen Tag an einem anderen Wochentag durchzuführen).

Wir wünschen Ihnen am 9. September viel Spass und viel Erfolg auf Ihrer virtuellen oder realen Entdeckungsreise in den anderen Kantonsteil!

Hier ein paar Beispiele:

  • An der Schule Wyssachen in Huttwil kam GUSTAV zu Besuch:
  • Die Schule Roggwil hat verschiedene kleine Ateliers durchgeführt, u.a. französische Lieder lernen, französische Spezialitäten kennenlernen, Begrüssung und Znüni auf Französisch, Mathematikunterricht einmal auf Französisch:
  • An der Schule Melchnau fanden verschiedene zweisprachige Mini-Anlässe statt, im KG und in der 1./2. Klasse zum Unterrichtsthema Zahlen (Zahlenraum bis 10, 20 oder 100) oder Tiere (war freigestellt) auf Französisch sagen, singen, schreiben und danach mit allen in den Klassen vertretenen Sprachen vergleichen und in der 3.–6. Klasse ebenfalls zum Thema Zahlen (Zahlenraum offen, z.T. auch Kardinalzahlen) auf Französisch zählen und mit allen in den Klassen vertretenen Sprachen vergleichen.
  • An der Volksschule Thunstetten-Bützberg wurden sieben zweisprachige Workshops durchgeführt, u.a. auf Französisch singen und tanzen oder auf Französisch Farben, Klatschvers, Tiere, Esswaren, Zahlen und ein Bilderbuch kennenlernen.
Seite teilen